BERUFFER.ANELO.LU

Parkettleger/in

Der Parkettleger kümmert sich hauptsächlich um den Unterhalt und das Verlegen von Parkettböden. Entwerfen, Herstellen, Verlegen, Abschleifen, Versiegeln und Pflegen von Parkett- und anderen hölzernen Böden sind seine Haupttätigkeiten, aber er restauriert auch alte Parkettböden. Der Parkettleger übt seinen Beruf in einem spezialisierten Unternehmen oder als Selbständiger aus.

Aufgepasst: Diesen Beruf kann man mit einem CCP- oder DAP-Diplom ausüben. Allerdings bietet das DAP-Diplom im Berufsalltag mehr Verantwortung und Tätigkeitsfelder als das CCP-Diplom.

Details

Tätigkeitsfelder

Entwerfen, herstellen und verlegen von hölzernen Böden

Unterhalt und Pflege von Parkettböden (abschleifen, versiegeln)

Restaurierung von Parkettböden

 

Kenntnisse / Kompetenzen

Bestimmungen zur Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz

Handhabung und Wartung von Werkzeugen und Maschinen

Verlegetechniken für die verschiedenen Parkettböden

Zugangsvoraussetzungen

Handwerkliches Geschick

Gute körperliche Verfassung (Arbeiten in der Hocke)

Räumliches Vorstellungsvermögen

Arbeitsorte
  • Baustelle
Arbeitsumfeld
  • allein
  • in geschlossenen Räumen
Berufsvorbereitende Abschlüsse
  • DAP (Diplom über die berufliche Reife)
  • CCP (Berufsbefähigungszeugnis)
Zugangsvoraussetzungen

  • Die minimalen Zulassungsbedingungen zum CCP sind:

    Entscheidung des betreffenden Klassenrates („conseil de classe“ => décision de promotion).

  • Die minimalen Zulassungsbedingungen zum DAP in diesem Beruf  sind:

    • eine 5e d’adaptation (5AD, frühere 9e pratique) bestanden
      oder 45 Module in einer 5e de préparation (5P, frühere 9e modulaire) abgeschlossen haben.

    • positives Orientierungsgutachten vom Klassenrat (décision de promotion).

Beschreibung der Ausbildung

  • CCP:

        Die Ausbildung zum CCP (Berufsbefähigungszeugnis) in diesem Beruf

        - dauert 3 Jahre;

        - findet unter Lehrvertrag gemäß dem dualen Ausbildungssystem statt, d.h. teilwiese im Betrieb

           (praktische Ausbildung) und teilweise in der Schule (theoretische Ausbildung) (in der Regel

           4 Tage/ Woche im Betrieb, ein Tag in der Schule).

        - Nach Abschluss des CCP kann ein DAP (Diplom über die berufliche Reife) über die

           Erwachsenenausbildung angestrebt werden.

  • DAP:

        Die Ausbildung zum DAP (Diplom über die berufliche Reife) in diesem Beruf  

        -  dauert in der Regel 3 Jahre

       -   findet unter Lehrvertrag gemäß dem dualen Ausbildungssystem statt, d.h. teilweise in einem

           Betrieb (praktische Ausbildung) und teilweise in einem „lycée technique“ (theoretische

           Ausbildung).

Spezialisierungen

Teilnahme an Lehrgängen, Kursen oder Seminaren, z.B. über Bodenbelagstechniken, Holzbearbeitungsmaschinen, Brandschutz-Vorschriften und Baustoffe, Arbeitssicherheit, Umweltschutz.

Brevet de maîtrise (Meisterbrief): Nach erfolgreich abgeschlossenem DAP bietet dieser Beruf die Möglichkeit einen Meisterbrief zu erlangen. Informationen hierzu werden von der Berufskammer (Chambre des Métiers) zur Verfügung gestellt.

Ausbildungsstätten
Lycée Guillaume Kroll (LGK)

32, rue Henri Koch
L-4354 Esch-sur-Alzette
Telefon: 55 95 45 - 205
Fax: 55 95 45 - 200
Email: secretariat@lgk.lu

Maison de l'orientation (MO)

Maison de l'Orientation 58, bd G-D Charlotte (Place de l'Etoile)
L-1330 Luxembourg
Telefon: 8002 8181
Email: info@m-o.lu

Adem - Orientation professionnelle

Maison de l'Orientation 58, bd G-D Charlotte (Place de l'Etoile)
L-1330 Luxembourg
Telefon: 247 - 85480
Fax: 40 61 40
Email: info.op@adem.public.lu

Chambre des Métiers

2, Circuit de la Foire Internationale
L-1347 Luxembourg
Telefon: 42 67 67 - 1
Fax: 42 67 87
Email: contact@cdm.lu

PARKETTBÖDEN VERLEGEN UND PFLEGEN

Parkettleger verlegen hauptsächlich Holzböden oder restaurieren.

KOORDINATION DIESER INFOSEITE


DU HAST NOCH FRAGEN ZUM BERUF?DANN SCHREIB UNS!

None